Ungebetener Besuch!


Ugebetener Besuch!


Ich weis ja nicht  ob es bei uns überall so ist, aber bei mir - meine Bienen stehen in Brixen im Thale - gibt es in letzter Zeit extra viele Mäuse.

Im Herbst vorigen Jahres verschwanden zuerst ein paar Blätter Papier mit Notizen die ich auf einem Stock liegen hatte. Anhand der Papierreste konnte man shon erste Rückschlüsse auf den Täter ziehen. Dann, später im Winter musste der Ärmel meiner Jacke dran glauben, obwohl er an einem Hacken an der Wand hing. Zum Glück habe ich eine geschickte Frau und der Schaden ist halb so wild.

Imkeranzug und Mäuse

Aber bei meinem  Besuch am Stand Mitte März musste ich feststellen, dass die Mäuseplage doch noch größeren Schaden angerichtet hat. Wie auf dem Bild zu sehen ist wurden bei einem Stock die Zähne es Fluglochschiebers abgenagt und die Maus konnte sich so Zutritt verschaffen und eine Zeit lang im Stock ihr Unwesen treiben.

Flugloch und Mäuse

Nun hoffe ich, dass das Bienenvolk diesen Angriff einigermaßen überstehen wird. Bei meinen anderen Völkern konnte ich keine Schäden durch die Mäuse feststellen.


Hans Schießl, 20. März 2013



Aktuelles
4 Wochen nach der zweiten
Behandlung, Kontrolle Varroa!
 
Vorbereiten auf den Winter!
(Fluglöcher, Mäuseschutz, ...)